Loading...

Herrschaftszeiten - Erlebnistour 4

Herrschaftliche Anwesen und Klöster säumen auf insgesamt 168 Kilometern die Radwege zwischen Passau und Pfarrkirchen auf der Erlebnistour 4 "Herrschaftszeiten" im Bayerischen Golf- und Thermenland.


  Aufstieg   Abstieg   Länge
629 m 629 m 168 km

Wer die Erlebnistour "Herrschaftszeiten" radelt, bewegt sich auf den bestehenden Radwegen Donauradweg, Innradweg, Rottalradweg, Bockerlbahn-Radweg und Vilstalradweg. Diese bayerischen Radwege vereinen sich hier zu einer neuen Erlebnisrunde.

Donauradweg: Vilshofen – Passau (26 km)

Die Erlebnistour "Herrschaftszeiten" lässt sich wunderbar in Vilshofen an der Donau mit der ersten Klosterbesichtigung der Rad-Tour starten. Nach einem Besuch der Abtei Schweiklberg mit ihrem Afrikamuseum geht es auf einem Abschnitt des Donauradwegs weiter nach Passau. Die Altstadt mit ihren wunderbaren Gässchen, der Dom St. Stephan und das Oberhausmuseum verlangen natürlich eine ausgiebigere Rad-Pause und einen ausgedehnten Besuch.

Sehenswertes am Donauradweg:

Innradweg: Passau - Neuhaus am Inn (18km)

Nach der Besichtigungspause in Passau führt der Innradweg den Radler auf der Erlebnistour „Herrschaftszeiten“ weiter bis Neuhaus am Inn. Herrschaftlich wird es auf dem Weg dorthin in Neuburg am Inn. Das im Jahr 1050 erbaute Schloss thront hoch über dem Inn. Heute beheimatet das Schloss Neuburg die Landkreisgalerie des Landkreises Passau, ein Hotel, Tagungsräume und die Hoftaferne.

Sehenswertes am Innradweg:

Rottalradweg: Neuhaus am Inn - Pfarrkirchen/Postmünster (50 km)

Auf 50 Kilometern führt die Erlebnistour „Herrschaftszeiten“ im Anschluss auf dem Rottalradweg von Neuhaus am Inn quer durch das Rottal. Ein Abstecher nach Bad Griesbach mit seiner Wohlfühltherme und ein Stopp in der Rottal Terme Bad Birnbach versprechen dem Radler eine wohltuende Rad-Auszeit.

Sehenswertes am Rottalradweg:

Bockerlbahn-Radweg: Pfarrkirchen/Postmünster – Aufhausen (37 km)

In Pfarrkirchen ist die barocke Wallfahrtskirche Gartlberg weithin sichtbar. Die Kirche mit ihren Zwiebeltürmen wurde vom Graubündner Baumeister Christoph Zuccalli auf einem Plateau im Pfarrkirchner Ortsteil Gartlberg über der Stadt erbaut. Nach Pfarrkirchen wechselt die Erlebnistour „Herrschaftszeiten“ bei Postmünster auf den Bockerlbahn-Radweg. Durch das niederbayerische Hügelland führt die Radtour nach Aufhausen an der Vils. Wunderschön gelegen ist ungefähr auf halber Strecke das Wasserschloss in Schönau. Der Schlosspark mit vielen einheimischen und exotischen Baumarten ist öffentlich zugänglich.

Sehenswertes am Bockerlbahn-Radweg:

  • Wallfahrtskirche Gartlberg
  • Erlebnisbad Pfarrkirchen
  • Naherholungsgebiet Postmünster
  • Schlosspark Schönau
  • Freibad Arnstorf

Vilstalradweg: Aufhausen – Vilshofen (37 km)

In Aufhausen wechselt die Erlebnistour auf den Vilstalradweg. Entlang der Vils geht es nach Eichendorf mit dem Schloss der Grafen Arco im Ortsteil Adldorf und der Gräflichen Brauerei Arco Valley. Flussabwärts führt der Vilstalradweg dann weiter nach Aldersbach mit dem ehemaligen Zisterzienserkloster und der von den Gebrüdern Asam gestalteten, barocken Klosterkirche. Das urige Bräustüberl in der Brauerei Aldersbach eignet sich übrigens hervorragend für eine kleine oder auch etwas längere Pause von der Radtour. Nach Besuch des Klosters Schweiklberg endet die Erlebnistour „Herrschaftszeiten“ in Vilshofen, wo die Vils in die Donau mündet.

Sehenswertes am Vilstalradweg:

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein