Loading...

Aktuelle Informationen über Einschränkungen durch das Coronavirus

Um die weitere Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat die Bayerischen Staatsregierung am 16. März 2020 eine Reihe von Maßnahmen beschlossen. Die Kabinettssitzung vom 5. Mai 2020 hat schrittweise Erleichterungen bei den beschlossenen Maßnahmen in der Corona-Pandemie beschlossen:

VERANSTALTUNGEN UND VERSAMMLUNGEN

Veranstaltungen und Versammlungen sind landesweit untersagt. Dies gilt seit 17. März 2020.

GASTRONOMIE & HOTELLERIE

Eine schrittweise Öffnung der Gastronomie, Hotellerie und des Tourismus wird angestrebt.

Für alle denkbaren Schritte gelten strenge Auflagen, die insbesondere die

  • Einschränkung von Öffnungszeiten,
  • Ausarbeitung von Hygiene-Konzepten durch die Betriebe,
  • Begrenzung von Gästezahlen,
  • Sicherstellung von Abstand (Einlass/Ausgang separat, Reservierungspflicht)

umfassen.

Die Gastronomie darf schrittweise ab 18. Mai 2020 geöffnet werden zunächst im Außenbereich (z.B. Biergärten), Speisegaststätten im Innenbereich ab 25. Mai 2020.

Das Pfingstwochenende (30. Mai) ist der Zeitpunkt für eine mögliche Öffnung von Hotels (inkl. Ferienwohnungen und Camping) und weiterer Angebote im Tourismus, z. B.: Schlösser, Seenschifffahrt und Freizeitparks.

Für die Öffnung von Hotels gelten strenge Auflagen, die insbesondere umfassen

  • keine Öffnung von Angeboten mit gemeinschaftlicher Nutzung innerhalb von Hotels, insbesondere Wellness, Schwimmbad,
  • Verpflichtendes Hygieneschutzkonzept wie in der Gastronomie,
  • Verpflegung nur mit Abstand und begrenztem Einlass.

Das Wirtschaftsministerium wird gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium und dem Beauftragten für Bürokratieabbau ein Konzept für die weiteren Schritte in Bezug auf die Gastronomie, die Hotellerie und den Tourismus erarbeiten.

FREIZEITEINRICHTUNGEN

Am 11. Mai können auch folgende Einrichtungen und Betriebe wieder geöffnet werden:

  • Tierparks und botanische Gärten mit Auflagen (Einlass, 20 qm-Regel, Abstand, nur Außenanlagen, keine Gastronomie, kein Streichelzoo)
  • Bibliotheken, Museen, Galerien, Ausstellungen und Gedenkstätten mit Auflagen (20 qm-Regel, Abstand, kein Gastronomiebetrieb)

KULTURELLE EINRICHTUNGEN

Das Wissenschaftsministerium wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium ein Konzept für den weiteren Umgang mit Kultureinrichtungen erarbeiten.

AKTUELLE INFORMATIONEN ÜBER DIE SITUATION IN BAYERN ERHALTEN SIE UNTER:

www.coronavirus.bayern.de

Das Bundesgesundheitsministerium informiert auf seiner Website über die aktuelle Ausbreitung des Coronavirus weltweit und über die aktuelle Situation in Deutschland: www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Hinweis:

Da es sich um eine allgemein gültige Lage handelt, werden wir abgesagte Termine, geschlossene Gastronomie sowie Freizeiteinrichtungen nicht einzeln deklarieren. Auf unseren Seiten können Sie weiterhin für die Zeit nach den Einschränkungen planen und sich inspirieren lassen.

Bleiben Sie gesund!