Loading...

Landshuter Höhenwanderweg: Niederbayerns winterliche Schönheit mit allen Sinnen erleben

Der Landshuter Höhenwanderweg verbindet Natur, Tradition und Moderne: Zu Fuß die Verbindung von Fortschritt und Tradition erkunden. Ins urbane Mittelalter eintauchen und Naturschönheiten genießen – all das ist auf dem Landshuter Höhenwanderweg um Landshut auch im Winter möglich.

Das bestens ausgebaute Wegenetz des Landshuter Höhenwanderwegs ist 128 Kilometer lang und führt von Buch am Erlbach über die Stadt Landshut einmal quer durch den Landkreis bis nach Hüttenkofen bei Niederaichbach. In beständigem Auf und Ab verläuft die Route über die vielen Erhebungen des niederbayerischen Hügellandes, vorbei an den artenreich besiedelten Wasserflächen der Stauseen und durch Niederbayerns Hauptstadt Landshut mit dem höchsten Backsteinturm der Welt. Das ermöglicht wunderbare Ausblicke bis in die Alpen und den Bayerischen Wald. Moderate Höhenunter-schiede erlauben eine ganzjährige Nutzung für alle Altersklassen. Hier sieht man: Bayern ist schön. Und zwar überall.

Der Höhenwanderweg heißt so, weil er zum Großteil auf dem Höhenrücken des Isartals entlang des stolzen bayerischen Flusses verläuft. Genau das macht die Touren so attraktiv. Immer wieder können die Wanderer von der Hauptroute (grüne Tafeln) auf insgesamt 17 Rundwege (blaue Beschilderung) abzweigen und einzigartige Perspektiven auf Gebirgszüge und den Fluss genießen, der nicht nur Lebensader der Weltstadt München ist, sondern auch die Region Landshut prägt.

Geeignet ist der Höhenwanderweg für Tagestouren und kürzere Runden für Spaziergänge und Familienausflüge. Auch geübte Wanderer kommen auf speziellen Passagen auf ihre Kosten, denn mancherorts erhebt sich die hügelige Landschaft bis zu 190 Meter über das Isartal. Die Routen sind zu jeder Jahreszeit begehbar. An den Wegen gibt es insgesamt 64 Schautafeln mit Informationen zu den Besonderheiten vor Ort in Sachen Geschichte, Kultur und Natur von der Jungsteinzeit bis heute. So geht spannende Umwelt- und Heimatbildung. Besondere Touren sind zum Bei-spiel der Rundweg mit Naturlehrpfad von Eching bis Weixerau (E3), die City-Tour durch das mittelalterlich-moderne Landshut mit den herausra-genden Strecken im herzoglichen Hofgarten (LA2) und im Naturschutzge-biet „Ehemaliger Standortübungsplatz mit Isarleite“ (LA4) sowie der idylli-sche Rundweg um den Zielort Hüttenkofen (N2).

Kostenlose Wanderkarten für den Landshuter Höhenwanderweg gibt es beim Tourismusbüro des Landkreises Landshut, beim Verkehrsverein Landshut und im Internet unter www.tourismus-landshut.de. Dort können für die digitale Tourenplanung auch die GPX-Daten heruntergeladen wer-den, um die Wege mit Navigationsgeräten oder Apps wie BayernAtlas und GPSies abzugehen.

> Weitere Infos zum Landshuter Höhenwanderweg