Loading...

Radurlaub mit Thermenerlebnis

Bad Gögging in Niederbayern trumpft nicht nur mit drei ortseigenen Heilmitteln und der Limes-Therme. Die Lage des Urlaubsortes ist auch großartig für Sternradtouren in alle Himmelsrichtungen.

Bad Gögging in der Hallertau ist wegen seiner drei ortseigenen Heilmittel weithin als Kurort bekannt. Als Urlaubs- und Radland ist die Region zwischen Ingolstadt, Regensburg und Landshut noch eher unentdeckt. Dabei ist die Landschaft ein Paradies für Radler, die gerne gemütlich und genussvoll in die Pedale treten. Themenwege oder Fernradwege – die Auswahl ist groß. Als „Basislager“ dient Bad Gögging auch ausgezeichnet für Sternradtouren in alle Himmelsrichtungen. Die flachen Donau-Auen und das leicht hügelige Hinterland der Hallertau sind besonders geeignet für gemütliche Radausflüge, auch mit der ganzen Familie. Sportlicher wird es bei Touren in Richtung Süden ins Altmühltal. Auch City-Rad-Trips nach Regensburg oder Ingolstadt sind von Bad Gögging aus gut machbar. Mit einem interaktiven Tourenplaner lassen sich Rad- oder Wandertouren zusammenstellen, ob Turm-Tour, Römer-Tour oder die Stromtreter-Abenstal-Holledau-Tour. Wer sich nach einem aktiven Tag nach Wellness sehnt: Die Limes-Therme im Ortszentrum von Bad Gögging bietet neben Badespaß, Saunagängen und Streicheleinheiten für Körper und Seele jede Menge gesunder und entspannender Anwendungen mit den drei Naturheilmitteln des Ortes.

Römer-Tour

Wenige Kilometer entfernt von Bad Gögging, am rechten Ufer der Donau, liegt in Eining das Kohortenkastell Abusina. Das ehemalige Militärlager, in dem Hunderte von römischen Soldaten die Grenze des Römischen Imperiums sicherten, ist heute Bestandteil des UNESCO - Weltkulturerbes Limes und bietet großen und kleinen Besuchern spannende Einblicke in die Römerzeit. Die ganze Römer-Tour ist 25 Kilometer lang und daher auch für Familien geeignet.

City-Radtrips

Bad Gögging liegt abseits von Massentourismus und Großstadttrubel. Und trotzdem sind sehenswerte Städte wie Regensburg oder Ingolstadt gut mit dem Rad erreichbar. Nach Ingolstadt geht es südlich der Donau auf einer Strecke von 40 Kilometern durch pure Natur auf gut geschotterten Radwegen ohne Motorverkehr. Auch nach Regensburg ist das blaue Band der Donau ständiger Begleiter. Die 50 Kilometer lange Route führt über die Weltenburger Enge, mit dem Schiff nach Kelheim, weiter mit dem Rad nach Bad Abbach bis in die UNESCO-Welterbe-Stadt Regensburg. Für die Rückreise fährt optional die Bahn im Stunden-Takt.

Weltenburg-Tour

Eine Radtour, eine Schifffahrt durch die Weltenburger Enge und ein Kloster mit Biertradition – das alles kombiniert die Weltenburg-Tour. Von Bad Gögging schlängelt sich der Weg entlang der Donau mit Kurs auf das Kloster Weltenburg. Die von den Brüdern Asam errichtete Klosterkirche ist eines der Meisterwerke des bayerischen Spätbarocks. In der Klosterwirtschaft und im schattigen Biergarten wird die Historie von fast einem Jahrtausend höchster Braukunst lebendig. Wer nach einer zünftigen Brotzeit mehr Kilometer machen will, nimmt den Radweg über den Weltenburger Berg nach Kelheim. Oder fährt auf dem Schiff durch das Naturschutzgebiet der Weltenburger Enge und durch den spektakulären Donaudurchbruch nach Kelheim und dann zurück mit dem Freizeitbus. Wer hingegen länger die schöne Atmosphäre in der Klosterschenke genießen möchte, kann ganz bequem mit dem Freizeitbus (mit Radanhänger) die Heimkehr antreten.

Wasser und Wellness in der Limes-Therme

Wasser und Streicheleinheiten für Körper und Seele gehören zum Urlaubserlebnis. Nach einem aktiven Tag auf dem Fahrrad-Sattel ist ein Bad im heilsamen Thermalwasser der Limes-Therme wunderbar entspannend. Im Erholungsbad mit sechs Innen- und vier Außenbecken ist schwereloses Schwimmen angesagt. In der Römer-Sauna schwitzt man im originalgetreuen Nachbau eines Limes-Turms. Mehrere Saunen - zum Beispiel die Arena-Sauna oder die Trajan-Grotte - machen die römische Badekultur lebendig. Die Römer-Sauna ist einzigartig in Bayern – ebenso wie die drei ortseigenen Heilmittel, die auch in der Limes-Therme in Bädern oder Packungen eingesetzt werden. Wer ins Moor abtauchen möchte, bucht zum Beispiel ein Moorbad und spürt die wohltuende Wirkung für Gelenke, Haut und Gemüt.

Gut zu wissen

Viele Gastgeber in Bad Gögging heißen Radler willkommen – auch für einen Zwischenstopp mit einer Übernachtung. Die Unterkünfte bieten Radlern viele Annehmlichkeiten für ihren Radurlaub. Mehr unter www.bad-goegging.de