Loading...

Quelle der Rott

Die Quelle der Rott, ein verwunschener Ort, der einem Märchen entsprungen zu sein scheint. Wer mag schon glauben, dass die Rott, so wie man sie in Ruhstorf oder Pfarrkirchen kennt, ihren Anfang derart märchenhaft beginnt.

Die Quelle der Rott
Die Quelle der Rott - © Landratsamt Landshut

Die Rott hat ihren Ursprung nahe einem kleinen Weiler in der Drei-Quellen-Gemeinde Wurmsham im Landkreis Landshut.

In Müllerthann sickert die Rott als Hangschichtquelle in einem verwunschenen Wäldchen aus dem Boden. Man glaubt sich hier umgeben von Elfen und anderen Fabelwesen. Schautafeln erklären dann ganz realistisch die Wasserscheide und den ursprünglichen Namen des Flusses „Rotaha“.

Als schmaler Quellbach lässt die Rott den Gehölzbestand hinter sich und verlässt nach Seifriedswörth den Landkreis Landshut. Ihr Ende findet die Rott dann nach ca. 109 Kilometern durch das niederbayerische Bauernland, zwischen Neuhaus und Schärding wo sie sich mit dem blauen Wasser des Inn vereint.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.