Loading...

Etappe 6: Kloster Rohr in Niederbayern - Kloster Weltenburg

Die Etappe startet in Rohr in Niederbayern und führt mitten durch das Herzstück der Hallertau - Europas größtes Hopfenanbaugebiet. Ziel ist das Kloster Weltenburg.


  Aufstieg   Abstieg   Länge
231 m 298 m 32.55 km
Startpunkt der Tour

Rohr in Niederbayern

Zielpunkt der Tour

Kloster Weltenburg


Die Weissbierbrauerei Kuchlbauer in Abensberg

Schon auf dem Weg nach Abensberg passiert die Strecke ausgedehnte Hopfenfelder. Der Maderturm, ein Rest der einstmals vollständigen Stadtmauer, gilt als das Wahrzeichen der Stadt. Ein weiteres Wahrzeichen und der absolute Blickfang ist der sogenannte "Kuchlbauer-Turm" auf dem Gelände der Weissbierbrauerei Kuchlbauer. Entworfen von Friedensreich Hundertwasser und umgesetzt von seinem Freund, dem Architekten Peter Pelikan, symbolisiert das geniale Bauwerk in jeder Facette die Brauereikunst.

Auf den Spuren der Römer

Vorrangig äußerlich werden die Wasser in der Limes-Therme in Bad Gögging angewandt, von denen schon der römische Kaiser Trajan schwärmte. Das ehemalige Kohorten-Kastell Abusina ein paar Kilometer nördlich diente einstmals zur Absicherung der Donaugrenze des römischen Imperiums - des Limes - nach Norden und beherbergt heute ein anschaulich-informatives Freilichtmuseum.

Tipp: Jedes Jahr im August erwacht das Kastell bei Bayerns größtem Römerfest, dem "Salve Abusina" zu neuem Leben.

Kloster Weltenburg

Unser Ziel, das Benediktinerkloster Weltenburg, liegt eingebettet in eine Donauschleife, umrahmt von den erhabenen Felsen des Bayerischen Jura. Es erstrahlt derart schön in seiner Umgebung, dass schon König Ludwig I. von Bayern im Jahre 1840 die Weltenburger Enge unter Schutz stellen lies. Die Klosterkirche gilt als Glanzstück des europäischen Barock.

Weltmeisterliche Braukunst

Weltmeisterlich ist aber auch das Bier, vor allem der dunkle Doppelbock Asam, der in der hauseigenen Klosterbrauerei gebraut und in der Klosterwirtschaft ausgeschenkt wird.

Der fabelhafte Hopfentrunk hat schon wiederholt die Goldmedaille beim "World Beer Cup", der Weltmeisterschaft der Biere, gewonnen. Wie gut, dass das Kloster auch durstige Radfahrer beherbergt.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein