Attraktives Angebot in der Limes-Therme

Arena Sauna, Caldarium, Medusa-Grotte und Dampfbad wieder geöffnet – Dennoch kann Energie eingespart werden.

Arenasauna der Limes-Therme Bad Gögging
Arenasauna der Limes-Therme Bad Gögging © DH Studio Köln

Breites Thermen- und Saunen-Angebot in der Limes-Therme für Besucher trotz Energiesparmaßnahmen

In der Limes-Therme in Bad Gögging öffnen ab sofort wieder die Arena Sauna, das Caldarium, die Medusa-Grotte und ein Dampfbad. Vier von sechs Außenbecken stehen den Badefreunden zudem zur Verfügung – also sind insgesamt 14 von 16 Becken in der Limes-Therme bereit für die Gäste.

Die Einsparungen können durch folgende Maßnahmen erzielt werden:

  • Schließung von einem Außenbecken, Saunapool Piscina und Höhenklimalounge
  • Ausschaltung der Bodensprudler in den Bewegungsbecken 1 bis 3
  • Senkung der Wassertemperatur im Schwimmerbecken um zwei Grad

Den Besuchern stehen weiterhin 14 von 16 Becken zur Verfügung. Es warten 80 bis 100 Plätze auf die Freunde des gesunden Schwitzens. Zusätzlich bieten der Ruhepavillon 16 und die Ruhegalerie 18 Plätze, es gibt zusätzliche Liegen im überdachten Außenbereich, weitere Sitzmöglichkeiten im Tepidarium und in der Gastronomie der Römer-Sauna. 

Um vom russischen Gas unabhängig zu werden, sind kurz- bis mittelfristige Maßnahmen in Planung. 

Kaiser-Therme Bad Abbach

In der Kaiser-Therme Bad Abbach bleibt die Saunawelt weiter geschlossen. Für relevante Saunaöffnungen müssten gleich beide und somit alle Außenbecken des Thermalbadebereichs geschlossen werden. Es gibt aber ein Zuckerl: Durch die Reduzierung von wenigen, aber energieaufwendigen Beckensprudlern ist das Dampfbad beim Strömungskanal wieder geöffnet.

Container