Von Zander, Zunft und Zille

Sonderausstellung zu 550 Jahre Donau-Fischereirecht im Archäologischen Museum Kelheim (24. Mai bis 6. November 2022)

Blick in die Sonderausstellung „Von Zander, Zunft und Zille. 550 Jahre Fischereirecht in Kelheim.“ im Archäologischen Museum Kelheim.
Blick in die Sonderausstellung „Von Zander, Zunft und Zille. 550 Jahre Fischereirecht in Kelheim.“ im Archäologischen Museum Kelheim. © Kristina Presser, Museum Kelheim

Bayerns Herzog Albrecht IV. hat vor 550 Jahren sechs Kelheimer Bürgern das Fischereirecht in der Donau rund um Kelheim verliehen. Zu diesem Anlass findet im Archäologischen Museum der Stadt Kelheim von 24. Mai bis 6. November 2022 die Sonderausstellung „Von Zander, Zunft und Zille“ statt. Sie informiert über die Geschichte dieses Rechts und welche Herausforderungen es im Laufe der Jahrhunderte mit sich brachte, zeigt anschaulich typische Donaufische und entführt anhand von historischen Aufnahmen ins Fischerdörfl des vergangenen Jahrhunderts. 

Bei einem besonderen Angelspiel lernen große und kleine Besucher typische Donaufische kennen. Und auch ein Ausflug in die Kelheimer Sagenwelt wird gemacht. Räumlich erweitert wird die Ausstellung durch den neuen Actionbound „Von Zander, Zunft und Zille“. Sowohl im Museum als auch auf der museumseigenen Webseite finden Interessierte den entsprechenden QR-Code – diesen einfach abscannen und eine spannende selbstgeführte Tour durch das Fischerdörfl erleben.

Container